Archive | 10. März 2014

Pilze sammeln kann ja jeder ;)

Wenn die Zeit es möglich macht, nutzen wir diese, um so oft wie möglich mit unseren Hunden ausgiebige Spaziergänge zu unternehmen. Wenn es dann noch die Zeit für Pilze ist, macht es doppelt so viel Spass, dies dann im Wald zu tun und noch was feines zum Essen zu sammeln. ;) Ich liebe es Pilze in jeglicher Art und Weise zu essen, ob als Beilage oder im Salat oder auch als schöne Sauce. Aber am besten machen sich die kleinen Dinger auf einer Pizza. Der geschmackliche Unterschied hier zu Champignons aus der Dose ist wie der Unterschied zwischen Tag und Nacht. :)

Da wir uns ja aktuell nicht in dieser Jahreszeit befinden und ich trotzdem mal wieder Lust auf “eigene” Pilze hatte, habe ich beim Pilzmännchen was echt witziges gefunden. Meine eigene kleine Pilzzucht! :)

PilzmännchenHier kann man sich eigenes Pilzgewächshaus bestellen, bestehend aus durchwachsenen Bio-Pilzsubstrat, Bio-Deckerde, Abdeckfolie und die Anleitung, wie man mit wenigen Handgriffen seine eigenen Stein- oder weisse Champignons züchten kann.

Gesagt getan, Kistchen bestellt, alles nach Gebrauchsanweisung vorbereitet undPilzzucht mit ein wenig Geduld war nach ca. 3 Wochen die erste Ernte fällig. Die Handhabung hierbei ist wirklich kinderleicht. Effektiv dabei ist, dass man bis zu 4 Monate lang immer wieder darüber staunen kann, wieviele Pilze man hier ernten kann. Mit jedem Blick, den ich täglich in meine kleine Pilzzucht werfe, kann man den kleinen Dingern fast beim wachsen zusehen. Meist ist es schon so eine große Menge, das auch meine Nachbarin davon profitieren kann. :)

Da es sich hier um ein Bioprodukt handelt, kann man das Substart sorglos im Biomüll entsorgen und hat damitgleich noch wertvollen Kompostdünger.

Wer also gerne mal was neues ausprobierne will, sollte sich mal auf der Intenretseite umschauen. Denn Pilze sammeln kann ja jeder… ;)