Archives

Oh du Fröhliche.. :)

Das schönste in der Weihnachtszeit für mich ist immer das gemütliche zu Hause sein, einen heissen Glühwein auf der Couch zu trinken und den tollen Weihnachtsduft von Kerzen schnuppern zu dürfen. Da kann man den stressigen Alltag, der gerade im Dezembermonat vorherrscht, zu vergessen. Den Stress den sich einige Leute da draussen machen alle Geschenke zu bekommen und die schlechte Laune die daraus resultiert, ist manchmal echt nicht zu ertragen.

Da geniesse ich die Zeit zu Hause und sorge für Entspannung beim Plätzchen backen. Das beruhigt mich total und ich liebe den Geruch, wenn es im ganzen Haus nach Plätzchen duftet. Leider überleben die Plätzchen dann gerade mal 2 Tage bei uns zu Hause, bis wieder alle aufgefuttert sind. ;)

Da sitzt man dann also Abends gemütlich auf seiner Couch, mit seiner Schüssel voller Leckereien und wer schaut einen dann ganz erwartungsvoll an?….Mia und Lola…beide mit dem Blick: So, jetzt kannste mal was rüber wachsen lassen, wir wollen doch wohl auch mal naschen! :) Da mich dann doch etwas mein schlechtes Gewissen plagt, habe ich bei meinem Lieblings Shop, der Alsa-Hundewelt, gestöbert, ob es hier nicht, passend zur Weihnachtszeit, auch was für meine Vierbeiner gibt. Und was soll ich sagen….natürlich habe ich was gefunden! ;)

Adventskuchen im Glas für Hunde! Ich raste aus…:) genau was für mich, also bzw. für meine Hunde. Wenn man sich die Geschmacksrichtungen anschaut, bekomme ich sogar selber Hunger drauf. ;)In dem Weihnachtspaket befinden sich 4 verschiedene Advents-Kuchen, welche laut Verpackung, für jeden Advent gedacht sind…süsse Idee:

Advents-Kuchen1. Advent: Cranberry-Kuchen, mit Haferflocken, Cranberry, Sonnenblumenöl, Eier und Bienenhonig

2. Advent: Apfel-Kuchen, mit Haferflocken, Äpfel, Sonnenblumenöl,  Eier und Bienenhonig

3. Advent: Mandel-Kuchen, mit Haferflocken, Mandeln, Bananen, Sonnenblumenöl, Eier und Bienenhonig

4. Advent: Marmor-Kuchen, mit Haferflocken, Fruchtfleisch des Johannisbrotbaums, Sonnenblumenöl, Eier und Bienenhonig

Also wenn sich das nicht Lecker anhört. ;) Lola und Mia haben sich auf jeden Fall nicht 2 Mal bitten lassen und zusammen 1 Glas zum Advent verputzt. Geschmacklich konnten sie sich aber noch nicht genau festlegen, welches sie favorisieren. ;)

Hierbei handelt es sich um ein Ergänzungsfuttermittel für Hunde, quasi das Weihnachtsplätzchen für den Hund. ;) Man erhält im Online Shop der Alsa-Hundewelt von Weihnachtskalendern über Hundeplätzen alles was das Weihnachtsherz begehrt. Auch kann man bis Heiligabend Spendenpakete für zwei Tierorganisationen in Deutschland und Ungarn kaufen, welche die Alsa-Hundewelt dann direkt nach Weihnachten spenden wird. Eine super Sache, wie ich finde! Denn leider geht es nicht jedem Hund so gut wie unseren Eigenen.

Wer also ein Herz für Tiere hat, sollte an der Aktion teilnehmen!

LG M.S.

 

 

Base Flying…

Ihr kennt das…man möchte seinen Lieben doch immer eine gaaaaaanz besondere Freude zum Geburtstag machen… Etwas ausgefallenes, was persönliches…etwas was derjenige sich schon iiiiimmer gewünscht hat bzw. nie vergessen wird. :) Klar, ein Gutschein oder ein Parfum geht auch immer, aber diesmal wollte ich meiner Schwester etwas Besonderes schenken…immerhin, es war ihr 25. Ehrentag. Nach langem überlegen kam mir DIE Idee schlechthin-BASE-FLYING am Alexanderplatz. D.h., festgemacht an einem Seil spring man vom Park inn Hotel. ;) Ob es das Geschenk ist was sich meine Schwester schon iiiimmer gewünscht hat??? Am Abend vor ihrem Geburtstag war ich mir da nicht mehr so sicher. Wird sie mich hassen? Jemals wieder mit mir reden???

IMG_3358Am Tag der Tage machte sie ihr Geschenk voller Spannung auf. Ich hatte den Gutschein symbolisch mit Konfetti in einer Pampers verpackt…vllt brauchte sie diese ja später noch…;))) Völlig gespannt auf ihre Reaktion kam nach einer kurzen Schrecksekunde nur ein….”BOOOOAAAAAHHHHH….WIE GEEEEIIIL ist das denn…” Mir fiel ein Stein vom Herzen… Was sie nicht wusste, es war nicht nur ein Gutschein, ich hatte für den gleichen Tag schon einen Termin gebucht. Als ich ihr das mitteilte verlor sie doch etwas die Gesichtsfarbe….

Wir also zum vereinbarten Termin auf zum Park inn…Meine Schwester wurde immer ruhiger im Auto. Als sie das Park inn sah fragte sie mich ganz leise nach Korodintropfen (Kreislauftropfen). ;)) Nix da! Augen zu und durch…äähhh runter…!! Kurze Anmeldung am Counter, Gewichtscheck und auf in den 37.!!!!! Stock. Oben angekommen wurden wir von einem sehr nettem Team empfangen und es ging direkt los. Ich hatte den “Push the Button Auftrag”. D.h., ich ging mit auf die Rampe und war sozusagen verantwortlich wann sie in Tiefe stürzt.

Nach einigen Sicherheitsvorkehrungen und Probe-in-der-Luft-liegen ging es vor auf die Rampe. Ich dachte ich könnte ganz entspannt die Aussicht geniessen, von wegen, meine Knie machten mir einen gewaltigen Strich durch die Rechnung…die waren gefühlt wie Pudding und ich hatte wirklich Mühe wenigstens einen kurzen Blick nach unten zu riskieren. Und daaaaa wollte die “Kleene” jetzt runter und ICH sollte das Zünglein an der Waage sein??? Puuuhhh… Nun gut…Sie hing dann da so in Luft und ich drückte mit zittrigen Fingern den grünen Knopf und sie sauste 125 m in die Tiefe.

Als wir uns wieder trafen sprang sie mir entgegen mit den Worten…”Das war der HAMMER!!!” Glück gehabt…Sie redet noch mit mir. ;) Bisschen angst hab ich jetzt aber vor meinem Geburtstag…! ;)

RESPEKT kleine Schwester!!! Ich bin sehr stolz auf Dich!!! J.K.

Schulrückstellung

Es ist mal wieder die Zeit, wo man sein Kind für die Schule anmelden muss oder über eine Rückstellung nachdenken muss. Ich musste gar nicht lange nachdenken… Mein Sohn ist Mitte November 5 Jahre geworden…d.h., er ist ab nächstem Jahr Schulpflichtig und wird mit 5 Jahren eingeschult.

IMG_3347Ich finde das zu früh und habe wie bei meiner Tochter schon einen Antrag auf Rückstellung gestellt. Angeblich soll es ja einfacher geworden sein. Ich finde nicht. Der einzige Unterschied ist, das man jetzt keine schriftliche Erklärung mehr abgeben muss, sondern nur ein Kreuz setzen muss…Rückstellung gewünscht, ja oder nein. Die normale Schuluntersuchung hatten wir schon.

Und siehe da, mein Sohn kann blau von gelb unterscheiden, auf einem Bein Vor- und Rückwärts hüpfen und ist somit schulfähig…Ich war sprachlos. Gott sei Dank kannte ich das Prozedere schon von meiner Tochter. Nun heisst es wieder Vorstellung beim Schulpsychologen welcher dann entscheidet, ob mein Sohn noch ein Jahr Kitakind bleibt oder nicht. Ich finde es sehr schade, das man als Elternteil da keinerlei Mitspracherecht hat. Man wird nichtmal angehört. Und mal ehrlich, ich kenne mein Kind doch am besten.

Und, nur in Berlin gibt es diese fragwürdige Regelung, die Zwerge mit 5 einzuschulen. Wie gesagt, meine Tochter habe ich auch zurückstellen lassen. Und es war die BESTE Entscheidung die ich jemals treffen konnte. Sie hat sich in dem einem Jahr so positiv verändert, unheimlich viel Selbstvertrauen gewonnen und konnte jetzt gestärkt in den neuen Lebensabschnitt starten. Ich kann es nur jedem empfehlen. Auch wenn es einem von amtswegen schwer gemacht wird, es lohnt sich für sein Kind zu kämpfen. Ich sehe es in der Klasse von meiner Tochter. Die Kinder sind sich so allein überlassen und es wird ihnen unglaublich viel abverlangt. Schon die wirklich extreme Lautstärke bei einer Klassenstärke von bis zu 25 Kindern ist enorm anstrengend. Ich werde alles tun um meinem Sohn noch ein Jahr länger “kindsein” zu ermöglichen. Er wird es mir danken…irgendwann mal… :) Ich werde berichten…

J.K.